Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2414
Anzahl Beitragshäufigkeit
3040788
   

Meisterschaftskandidat kommt zum Top-Spiel

Details

Nicht schon wieder will der Malchiner FSV den Start verpennen. Im Top-Spiel wäre es bitter. Dennoch freuen sich die Rot-Weißen und ihr Anhang auf einen heißen Tanz am Sonnabend. Der Spitzenreiter kommt! Am Sonnabend sieht das Malchiner Block-Stadion das erste Spitzenspiel der jungen Saison.

 

Der SV Siedenbollentin kommt als Tabellenführer an die Peene. Der SV Siedenbollentin kreuzte erst einmal mit dem Malchiner FSV die Klingen. Vor etwa einem Jahr trafen beide Teams im Block-Stadion aufeinander. Es wurde ein echter Krimi, den sich beide Auswahlen lieferten. Dieses Mal ist die Konstellation noch etwas präziser.

Weiterlesen: Meisterschaftskandidat kommt zum Top-Spiel

Pätzolds Urschrei zum FSV-Comeback

Details

Wie schon vor zwei Wochen verpennt der Machiner FSV die erste Hälfte. Am Ende wurde der Auswärtsauftritt bei der SG Karlsburg/Züssow zu einem offenen Schlagabtausch. Die Spitzenposition ist der Malchiner FSV ersteinmal los. Neuer Spitzenreiter der Fußball-Landesliga ist der SV Siedenbollentin, jener Gegner der am kommenden Samstag im Block-Stadion die Bürde des Favoriten trägt.

Die kleine Tribüne der altehrwürdigen Herbert-Flader-Sportstätte zu Züssow bebte kurz. Rund um die 40. Minute war mit einem Mal richtig Stimmung am Fußballplatz neben der Bundesstraße.

Weiterlesen: Pätzolds Urschrei zum FSV-Comeback

Landesliga Ost: FSV Malchin reist nach Züssow

Details

Auf Reisen geht der FSV 1919 Malchin am Samstag. Am dritten Spieltag der Landesliga Ost gastiert die Budniak-Elf bei der SG Karlsburg/Züssow. Einen gelungenen Saisonstart ist dem FSV geglückt. Aus den zwei Partien gab es die erhofften sechs Zähler. Die Rot-Weißen blieben als einziges Team ohne Punktverlust. Die daraus resultierende Tabellenführung ist Momentaufnahme. „Jetzt kommen aber andere Kaliber“, weiß Coach Marcus Budniak den Start einzuordnen.

Weiterlesen: Landesliga Ost: FSV Malchin reist nach Züssow

Malchiner Traumstart ist perfekt

Details

Der Traumstart ist perfekt. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Punktspiel hat der Malchiner FSV die optimale Punktausbeute erzielt. Ein packender Nachmittag wurde das Heimdebüt gegen Blau-Weiß Greifswald. In Mitten der ersten Hälfte hatte das Match dann dass, was die Tabelle versprach. Formal trafen der Erste und der Zweite der Rangliste aufeinander. Nach Auftaktsiegen standen beide Auswahlen vorne in der Ligawertung.

Weiterlesen: Malchiner Traumstart ist perfekt

Derby ohne Dramatik - SV90 unterliegt dem FSV

Details

 

Nix da. Spannung gab es zum Landesligastart nicht im Teterower Bergringstadion. Das mit einigem TammTamm erwartete Nachbarschaftsduell zwischen dem SV Teterow 90 und dem Malchiner FSV kontrollierten die Gäste, fuhren einen verdient wie souveränen 4:2-Sieg ein. Für die beiden Gegentore sorgten die Malchiner mit Eigentoren selbst. Es war der Verdienst des Malchiner FSV, dass keine Dramatik aufkam. Die favorisierten Gäste spielten souverän ein Pensum herunter, welches an diesem Nachmittag für einen biederen Aufsteiger genügte.

Weiterlesen: Derby ohne Dramatik - SV90 unterliegt dem FSV

2020er Stadion-Premiere sieht formelles Spitzenspiel

Details

Eine blaues Auge im Hinterkopf hat der Malchiner FSV, wenns zum ersten Stadion-Heimspiel des Jahres kommt. Am Sonnabend macht Blau Weiß Greifswald seine Aufwartung bei den Rot-Weißen. Das Spiel ist vieles, vor allem nicht langweilig. Beim letzten Auftritt gegen Blau Weiß Greifswald kamen die 1919ermit einem blauen Auge davon.

Weiterlesen: 2020er Stadion-Premiere sieht formelles Spitzenspiel

Ligastart mit Derby im Bergringstadion

Details

Der SV Teterow 90 grient. Der Landesliga-Neuling frohlockt dem Punktspiel-Auftakt entgegen, Nachbar FSV Malchin kommt ins Bergringstadion. Ein Fußballfest ist in Anmarsch.

Lange war der Teterower Sportverein aus der Landesliga verbannt. Mehrmals verfehlte man die sportliche Qualifikation,die nun in der Corona-Saison gemeistert wurde. Das Intermezzo Landesliga soll nach Vernehmen der Teterower um einiges länger dauern als 20 Spiele.

Weiterlesen: Ligastart mit Derby im Bergringstadion

   
?>
   
   

News