Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2690
Anzahl Beitragshäufigkeit
4626102
   

Malchins D-Junioren feiern Laager Erfolg

Details

Nun hat es geklappt. Nach zwei knappen Final-Niederlagen konnten die FSV-D-Youngster tatsächlich einen großen Coup landen. Mit dem Siegerpokal in den Händen und besten Torschützen in den Reihen gings auf die Heimreise. Am Sonntagnachmittag setzte sich die Malchiner D-Junioren überraschend an die Spitze des Laager Budenzaubers und ließen viele Teams aus dem Rostocker Raum hinter sich.

Fünf Siege aus sechs Spielen, diese Bilanz konnte sich sehen lassen. Lediglich im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen den Laager SV mussten die FSVer eine Niederlage einstecken. Die fiel mit 1:0 denkbar knapp aus und hatte auch etwas mit Pech zu tun. Gleich viermal trafen Lian Bastian oder Noah Pieper in diesem Duell das Aluminium. So blieb die Weste nicht ganz blütenweiß. Mitten in der Saison der Hallenturniere erfuhren die FSVer ein tolles Erfolgserlebnis, mit dem vor Turnierbeginn kaum jemand rechnete. Schließlich gingen zehn Mannschaften an den Start. Mit dem Rostocker FC, Güstrower SC, SG Wöpkendorf oder Hafen Rostock waren Spitzenteams der Landesliga darunter.

 

Das Eröffnungsspiel gegen den Rostocker FC entschied Bruno Schröder kurz vor der Schlusssirene. Mit dem 1:0-Sieg war der Auftakt gemacht. Mit Siegen über die Schwaaner Eintracht und SG Lalendorf/Groß Wpkern zogen Pieper, Tschörner, Schulte-Ebbert und Co vorzeitig ins Halbfinale ein. Im Halbfinale hatte man es mit dem spielstarken Güstrower SC zu tun. Hier blieb man cool in der Abwehr und hatte mit Bruno Schröder einen Knipser. Mit dem 2:0 gings ins Finale. Hier wartete die SG Wöpkendorf. Eine starke Leistung der Rot-Weißen war hier die Grundlage. Schröder und Kilian Ludwig trafen zum Erfolg. Schon am Sonnabend steht für die Cracks das nächste Hallenturnier auf dem Programm. Der Ball rollt in der Malchiner Halle.

 

Gruppe A

1. Laager SV 4:0 10 Punkte

2. FSV Malchin 6:1 9

3. Rostocker FC 2:2 4

4. Schwaaner Eintracht 1:3 3

5. Groß Wokern/Lalendorf 1:8 3

 

Gruppe B

1. Güstrower SC 9:0 10

2. SG Wöpkendorf 7:2 9

3. Hafen Rostock 10:4 6

4. SH Wismar 3:4 4

5. SV Pastow 1:15 0

 

Halbfinale

Güstrower SV – FSV Malchin 0:2

SG Wöpkendorf – Laager SV 1:1; 3:2 nN

 

Für den FSV Malchin spielten: A. Tschörner, Waldthausen, Weikert, Pieper, Ludwig, Schulte Ebbert, Budniak, Bastian, Farman, Schröder

   

Gezwitscher