Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2883
Anzahl Beitragshäufigkeit
5555425
   

FSV-Nachwuchs setzt sich in der oberen Tabellenhälfte fest

Details

Die Serien vom SV Waren 09 und dem FSV Malchin behalten bestand. Im Landesliga-Duell der D-Junioren setzten sich Malchiner durch. Während der SV Waren 09 seit 5 Spielen auf einen Sieg wartet, beißen sich die Rot-Weißen in der oberen Hälfte der Tabelle fest.

Mit sieben Punkten auf dem Konto geht der Blick der 09er in der Tabelle nach unten. Anders bei den 1919ern. Die Malchiner Mannschaft, Großteils aus Kickern des jüngeren Jahrgangs, kommt immer besser in Fahrt. Mit 13 Punkten aus sieben Spielen stehen die FSVer aktuell auf Platz 2 der Tabelle, dürften in der Tabelle aber noch überholt werden, da man bereits ein Spiel mehr auf dem Konto hat. Ähnlich eindeutig wie die Formkurve wurde auch das Duell am Sonntag. Die Malchiner um Phillip Fechner und Lara Weikert hatten auf dem Kunstrasen alles im Griff. Rade Budniak traf schnell zur 1:0 Führung. In der Folge wurde ein Warener zum besten Spieler. Schlussmann Lenny Strehse vereitelte gleich reihenweise Torchancen der spielfreudigen 1919er. Erst Rade Budniak konnte vor der Pause auf 2:0 stellen.

 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild wenig. Chancen hatten nur die Malchiner, scheiterten aber immer wieder im Keeper oder der vielbeinigen Abwehr. Rade Budniak mit seinen Treffern drei und vier machte Mitte der zweiten Hälfte die Angelegenheit klar. Seinen Mitspielern fehlte bis auf eine Ausnahme das Schussglück. Doch auch ein weiterer Malchiner konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Niels Galow erzielte in den letzten 12 Minuten einen lupenreinen Hattrick und schraubte das Ergebnis auf 7:0 in die Höhe. Für die Müritz-Mannschaft um Trainer Christian Bülow steht am Sonntag ein richtungsweisendes Auswärtsduell auf dem Plan. Es geht zur TSG Neustrelitz, eine Mannschaft die bisher erst einen Sieg in der Liga einfahren konnte. Ein Punktspiel liegt für die Malchiner nicht an. Dafür stehen zwei Testspiele auf der Agenda.

 

FSV Malchin: Q. Budniak, Weikert, Fechner (Hellweg), Willmann, Schulte-Ebbert (Kliefoth), Kahlert, R. Budniak, Galow (Buß)