Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2890
Anzahl Beitragshäufigkeit
5619433
   

Der FSV Malchin bleibt Landesligist

Details

Nun ist es offiziell. Der FSV Malchin darf sich auf ein weiteres Jahr in der Landesliga freuen. Die Rot-Weißen profitieren vom Rückzug von Hanse Neubrandenburg. Schon seit einiger Zeit pfiffen es die Spatzen von den Dächern, nun ist es amtlich.

Wie Staffelleiter Peter Dluzewski am Donnerstag informierte, wird Hanse Neubrandenburg seine Herrenmannschaft aus dem Spielbetrieb zurückziehen. Damit stehen die Neubrandenburger als erster Absteiger fest und belegen in der Abschlusstabelle den letzten Platz. Mit dem SV 90 Görmin und Rot-Weiß Wolgast müssen zwei Teams die Liga in Richtung Landesklasse verlassen. Vor allem die Wolgaster dürften sich ärgern. Resultiert ihr Abstieg als Rattenschwanz aus dem sportlichen Abschneiden der Mecklenburger Teams in der Oberliga, welches sich weit bis auf Landesebene durchzieht. Durch Hanses Verzicht rutscht der FSV 1919 Malchin in der Abschlusstabelle der Ost-Staffel auf den rettenden 12. Tabellenplatz, der zum Ligaverbleib berechtigt.

 

Ursprünglich verpassten die 1919er am Samstag klare Verhältnisse zu schaffen. Am letzten Saison-Spieltag unterlag due Budniak-Elf im direkten Duell gegen den VFC Anklam mit 4:2. Vor allem durch eine schwache Hinrunde brachten sich die Malchiner in die Bredouille. Aus 8 Heimspielen in der Hinrunde holten die Rot-Weißen mickrige zehn Punkte. Dieser miesen Ausgangslage liefen Weinreich, Messing, Jähnke und Co bis zuletzt hinterher. Zwar spielten die Peenestdäter eine ordentliche Rückrunde (16 Punkte) doch war die Bürde der zahlreichen Auswärtsmatches zu groß. Nun kam die erlösende Gewissheit. Schon am 9. Juli wollen die Fußballer ihr erstes Testspiel auf die neue Saison bestreiten.