Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2883
Anzahl Beitragshäufigkeit
5555273
   

Frauen zaubern auf dem Parkett

Details

Spannenden Futsal bekamen die Malchiner am Samstag zu sehen. Doch dieses Mal waren nicht die Herren am Start, sondern die Frauen. Hier fand eine von zwei Vorrunden zur Landesmeisterschaft statt, die mit einer faustdicken Überraschung startete. Denn im zweiten Turnierspiel unterlag ein Regionalligist einem Kreisligateam.

Die Frauen vom 1.FC Neubrandenburg 04 verloren völlig überraschend gegen die SG TSV Friedland/Brunn. Trotz Überlegenheit verteidigte der Außenseiter beherzt und traf vorne entscheidend. Danach war die Regionalmannschaft vom FCN angefressen und stellte auf Angriff. Es folgte ein knappes 1:0 gegen die HSG Warnemünde, dann ein 3:0 gegen Pommern Stralsund. Hier traf Rita Schumacher bereits nach 15 Sekunden. Jule Schulz beendete den souveränen Sieg mit dem 3:0. Der dritte Vorrundensieg wurde gegen den Rostocker FC II mit 4:0 eingefahren. Im letzten Turnierspiel wurde es dann nochmal spannend. Ein 1:1 gegen den Greifswalder FC ließ die Frauen vom FCN doch noch an die Tabellenspitze springen.

Die SG Friedland/ Brunn schlug sich ebenfalls wacker. 10 Punkte bedeuteten am Ende nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses Rang drei. Nach dem Coup gegen den FCN folgte Siege gegen den Rostocker FC II (1:0) und der HSG Warnemünde (2:0). Zudem gab es einen Punkt beim 0:0 gegen den Greifswalder FC. Somit kämpft die SG auch um die Landesmeisterschaft in Rostock.

Der FC Pommern Stralsund holte sich den Vizerang. Für den ersten Platz reichte es nur auf Grund der schlechteren Trefferquote nicht. Nach dem torlosen Remis zum Auftakt gegen den Greifswalder FC gab es einen 2:0-Sieg gegen Friedland/Brunn, die am Ende ebenfalls zehn Punkte bunkerten. Jessica Siegel traf hier doppelt nach zwei bzw. vier Minuten. Es folgte ein 0:3 gegen den späteren Ersten aus Neubrandenburg. Ein 2:0 gegen Warnemünde sowie ein knappes 1:0 über den Rostocker FC II ließen die Frauen am Ende jubeln.

Das letzte Ticket sicherte sich der Greifswalder FC. Ungeschlagen und mit neun Punkten reichte es am Ende zu Platz vier. Die Teams aus Rostock enttäuschten. Der Rostocker FC holte nur einen Sieg, die HSG Warnemünde verlor alle Spiele und konnte nicht einen einzigen Treffer erzielen.

Endtabelle Vorrunde Malchin

1. 1.FC Neubrandenburg 04 9:2 Tore 10 Punkte

2. FC Pommern Stralsund 5:3 10

3. TSV Friedland/Brunn 4:2 10

4. Greifswalder FC 4:1 9

5. Rostocker FC II 1:7 3

6. HSG Warnemünde 0:8 0