Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2862
Anzahl Beitragshäufigkeit
5418553
   

Traktor erwartet selbstbewusste Pasewalker

Details

Zum vorletzten Heimspiel der Landesliga Ost kommt es am Sonnabend zum Duell Traktor Dargun und dem Pasewalker FV. Der PFV um Trainer Tino Mundt reist voller Selbstvertrauen nach Dargun. Fünf Derbytreffer gegen den FC Einheit Strasburg sei Dank. Alleine Stürmer Adrian Greskiw erzielte dabei vier(!) Treffer. Voller Euphorie äußerte sich der Übungsleiter nach der Partie und will mit seiner Elf jetzt sogar noch Platz drei in Angriff nehmen.

Der Rückstand auf diesen beträgt derzeit vier Punkte. Genauso viele Punkte wie der Pasewalker FV (34) haben die Traktoristen auf dem Konto. Die Kroll-Truppe liegt einen Rang vor dem PFV (Platz fünf). 16 Punkte holten die PFV-Jungs schon in der Rückrunde und erzielten mehr als doppelt so viele Treffer als die Klosterseestädter (Pasewalk 17 Tore/Dargun 8). Dennoch werden die Gelb-Blauen am Sonnabend ordentlich gegenhalten. Eine Chance ist die löchrige Abwehr des PFV. Schon 47 Mal zappelte das Leder im Netz von Keeper Kronemann. Ohnehin werden die nächsten Partien für den SVT schwer. In den letzten drei Saisonspielen lauten die Gegner Ueckermünde (1.), Gnoien (4.) und TSG Neustrelitz II (2.). Ein hammerhartes Restprogramm. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr auf dem Darguner Sportplatz. Das Hinspiel endete 1:1. Nicht zur Verfügung stehen wird Mittelfeldspieler Hannes Werner, der sich im Auswärtsspiel in Penkun einen Muskelfaserriss zuzog.