Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2862
Anzahl Beitragshäufigkeit
5418621
   

Torreiches Topspiel zweier Spitzenteams

Details

Ein echtes Spitzenspiel lieferten sich der FSV Malchin und der Greifswalder FC. Die kleinen 1919er zogen in der Tabelle an den Greifswaldern vorbei. Es wurde ein Duell ohne Atempause und mit vielen technischen Finessen. In der Fußball-Landesliga der D-Junioren befindet sich der FSV Malchin in den Top-Spiel-Wochen. Am Sonnabend hatte die Mannschaft den Tabellenzeiten vom Greifswalder FC zu Gast.

Es war ein Nachholspiel aus der Hinrunde. Vier Teams kämpfen in der Landesliga an der Spitze. Die beste Ausgangslage hat nun der Pasewalker FV. Denn der ärgste Widersacher ließ in Malchin Federn und rutschte auf Platz 3 ab. Die jungen Greifswalder und flinken Malchiner legten los wie die Feuerwehr. Beide Teams boten über 60 Minuten eine sehr ansprechende Leistung, suchten immer wieder den Weg zum Offensivfussball und den generischen Kasten.

 

Chancen gab es auf beiden Seiten zu sehen. Doch wirkten die Peenestädter einen Tick ausgereifter. Schon früh hätten Jeremy Schlüter oder Johannes Schulte-Ebbert die FSV-Führung setzen können. Erst kurz vor dem Seitenwechsel gabs Treffer. Rade Budniak schnürte einen Doppelpack. Nach der Pause legten die Platzherren nach. Kilian Ludwig sowie Rade Budniak erhöhten auf 4:0. Es folgte eine wilde Endphase. Die Gäste, immer im Spiel, gaben nicht auf und kamen per Doppelschlag zum 4:2. Die Endphase blieb heiß, obwohl Kilian Ludwig zum 5:2 traf. Die Boddenstädter verkürzen abermals. Der 5:3-Sieg verdiente sich der Platzherr mit einer starken Teamleistung.

 

FSV Malchin: Q. Budniak, Weikert, Fechner, Saß, Ludwig, Kahlert, Schlüter (Hellweg), Schulte-Ebbert (R. Budniak)