Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2890
Anzahl Beitragshäufigkeit
5619458
   

Freitagstest: Malchin empfängt Greifswald

Details

Am Freitag weht große Fußball-Luft im Block-Stadion. Mit dem Greifswalder FC kommt ein Verbandsligist nach Malchin und gibt den FSVern Gelegenheit an ihren „Problemzonen“ zu feilen. Die Vorbereitung auf die Punktspielsaison der Landesliga ist in vollem Gang. Am 19. August erwartet der FSV Malchin den FC Neubrandenburg 04 zum Heimspiel. Eine Woche später steigt das erste Auswärtsmatch bei der SG Karlsburg/Züssow.

Der Terminplan steht. Im Landespokalwettbewerb erwischten Weinreich, Schmidt, Kruschel und Co ein Freilos. So wird der letzte Test vor dem scharfen Start im polnischen Stettin stattfinden. Den 1919er steht ein harter Auftakt ins Ligageschehen bevor und obendrein müssen sie gehörig ihre Performance umbauen. Nach der Verjüngungskur des Kaders hat so 19-köpfige Aufgebot- angeführt von Trainer Marcus Budniak- etwas Schlagseite im hinteren Mannschaftseil bekommen. „Es fehlen 2 gelernte Verteidiger, da sind wir auf der Suche und führen noch Gespräche. Obs klappt, werden wir sehen“, erklärt der Coach. Schon in der Vorsaison war die Abwehrreihe die Malchiner Achillesferse. Erst im letzten Saisonviertel bekamen die Rot-Weißen die Flut der Gegentore gestoppt.

 

Am Freitag um 19:30 Uhr steht der zuletzt schwungvollen Malchiner Formation ein dicker Brocken ins Haus. Mit der Regionalliga-Reserve des Greifswalder FC kommt eine spielstarke Mannschaft in die Walter-Block-Arena, die die 1919er auf Herz und Nieren prüfen wird. Der Verein freut sich auf diesen Höhepunkt. Es ist das einzige Mal in diesem Sommer, dass ein höherklassiger Gegner in Malchin aufkreuzt.