Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2163
Anzahl Beitragshäufigkeit
2049473
   

 

   
   
   

Frauenhandball: SG Dargun/Demmin siegt in Wolgast – Schock um Sophie Brummund

Details

Am Ende waren sich die Frauen der Spielgemeinschaft einig. Der zuvor eingefahrene 21:19 (10:8)-Auswärtssieg beim Wolgaster HV 2000 war zweitrangig. Denn kurz vor der Pause hielten wohl alle in der Halle den Atem an. Bei einem Wurf verletzte sich Sophie Brummund im Fallen an der Wirbelsäule.

Der herbeigerufene Notarzt nahm die Spielerin sofort mit ins Krankenhaus. Nach der Partie holten die Mädels ihre Mitspielerin aus dem Krankenhaus ab. Da wartete die Patientin schon mit einem Lächeln. Glück im Unglück: Brummund hat „nur“ eine muskuläre Verletzung und muss jetzt eine Halskrause tragen. Eine Tatsache, die noch einmal deutlich macht, dass Handball einer der härtesten Mannschaftssportarten überhaupt ist.

In der Partie führten die Gäste immer mit einem Tor. Im zweiten Durchgang konnte man sogar auf 17:13 davon ziehen. Am Ende ließ die Kraft, auch erkältungsbedingt, ein wenig nach. Der Wille war bei den Gästen jedoch größer und so konnte der knappe Sieg gesichert werden. Der sechste Sieg war unter Dach und Fach. Erneut überragend bei der Spielgemeinschaft war Rückraumspielerin Christine Schröder mit zehn Treffern.

SG Dargun/Demmin: Kristin Reiser, Laura Zibulski (beide Tor); Chris Mummert (4 Tore), Christine Schröder (10), Julia Würger, Katharina Daum (1), Susanne Ladwig (2), Franziska Zywietz (1), Julia Kowski, Jenny Schüler, Sophie Brummund, Jana Koebscholl (3)

   
?>
   
   

News