Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Informieren und spenden: „Nachwuchsförderer - für den Nachwuchsfußball in Malchin“ auf betterplace.org öffnen.

   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2393
Anzahl Beitragshäufigkeit
2850941
   
   

Kreismeister im Alt-Herren-Kleinfeld-Fußball ist der SV Siedenbollentin.

Details

Im Finale der Alt-Herren-Sommerrunde hat der SV Siedenbollentin am Samstag mit einem 3:1 verdient den Titel gewonnen. Die Corona-Saison bekam auch bei den Kleinfeld-Kickern ein kurioses Ende. Die Finalserie wurde im Möllner Sportpark gespielt. Während sich die Sienbollentiner sportlich qualifizierten, rutschten die FSVer nach. Geplant war der Faulenroster SV als Kontrahent für die Bolle-Truppe.

Der Faulenroster Personalmangel ließ es eine Final-Teilnahme der Grün-Weißen nicht zu. So kam die Malchiner Traditionsmannschaft kam quasi als "Nachrücker" in dieses Endspiel. Prompt verpasste man die Startphase und lag schnell 2:0 zurück. Zu Beginn des zweiten Parts konnten die 1919er das Spiel ausgeglichener gestalten und plötzlich ach wieder hoffen. Jens Matthies konnte die Malchiner Old Boys nochmal auf 1:2 hieven, doch so richtig gefährdet war der Sieg für Bolle nicht. Als sich Malchiner Motor Andre Barß verletzt passen musste, war der Malchiner Kader ausgenuggelt. Neben Barß fehlten weitere Stammkader. Die Blauen spielten das Match souverän zu Ende und trafen 12 Minuten vor dem Ende zum 3:1-Endstand. Ein "Vize" Rang ist dennoch eine Top-Leistung für die Malchiner Traditioner.

 

FSV Malchin: Steinbach, U. Vreydal, R. Jännke (Hedrich), Strübing (Budniak), Barß (Thuma) Matthies, Dreher (Stramke)

   
?>
   

News