Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2624
Anzahl Beitragshäufigkeit
4384046
   

FSV-Youngster punkten in Friedland

Details

Am Ende konnten sie sich kaum freuen über den ersten Punktgewinn. Spät erzielte der TSV Friedland den Ausgleichstreffer zum 2:2 und entriss den 1919ern den Sieg. In der Sonntagspartie der Landesliga bot Malchins Nachwuchs eine starke Leistung.

Über weite Teile des Spiels wirkten die 1919er cleverer, technisch versierter und im Feld besser organisiert. In der Schlussviertelstunde und der neunminütigen Nachspielzeit kippte dieses Bild. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart war am Friedländer Hagedorn mehr drin für die meistens aus B-Junioren bestehende FSV-Elf. Tim Andrys schockte die robusten TSV-Akteure mit dem 1:0. Felix Ludwig setzte in der 45. Minute das 2:0 drauf. 45 plus 5 zeigte die Uhr als der Gastgeber einen Freistoß zum Anschlusstreffer und Hoffnungsschimmer direkt vor der Pause nutzte. Nach dem Seitenwechsel folgte die beste Phase der Peenestädter. Mehrfach lag der dritte Treffer in der Luft. Während Angreifer Ludwig zu hoch zielte, scheiterten Lucian Peters und Tim Andrys mit ihren Schüssen am starken TSV-Keeper.

 

In der Endphase wurde es dann hektisch. Aus dem Gewühl kam der Platzherr zum 2:2-Ausgleich und legte direkt nach. Selbst das 3:2 war nun möglich. Mit dem ersten Punktgewinn geben Meschzan, Haberer, Ullrich und Co die rote Laterne der Landesliga ab. Am Sonnabend im Heimspiel gegen den SV Abtshagen könnte nachgelegt werden.

 

FSV Malchin: Haberer, Meschzan, Ju. Schulte-Ebbert, Maisenhölder, R. Peters (79. Lüdke), L. Peters, Ullrich, Jo Schulte-Ebbert (53. Wolff), Andrys, Poulios, Ludwig

   

Gezwitscher