Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2624
Anzahl Beitragshäufigkeit
4384046
   

D-Junioren holen 0:3-Rückstand auf

Details

Die D-Junioren-Knirpse des Malchiner FSV sind schon im Testspielmodus. Die Jungs und Mädchen haben ein großes Ziel vor Augen, gehen sie doch in der Landesliga an den Start und müssen sich gegen namhafte Konkurrenten beweisen. Nachdem die Malchiner im letzten Jahr in der Landesliga nur den letzten Platz belegen konnten, soll es in der kommenden Saison anders werden.

Der Landesfußballverband hat dem Antrag zugestimmt, auch in der kommenden Spielzeit in der Landesliga an den Start gehen zu dürfen. Für die Malchiner Fußballer ist die starke Spielklasse eine echte Herausforderung. Um gut gerüstet zu sein haben die kleinen FSVer schon das Training aufgenommen. Am Sonntag stand das erste Testmatch auf dem Programm. Gegen den 2011er Jahrgang des FC Neubrandenburg hatten Aron Tschörner, Phillip Fechner und Co einen echten Prüfstein im Block-Stadion zu Gast. Chancenlos blieben die 1919er nicht. Zwar lag die Heimelf nach 20 Minuten mit 3:0 zurück, doch das Spiel sollte bis zum Abpfiff voller Spannung bleiben. Phillip Fechner, Bruno Schröder und Johannes Schulte-Ebbert konnten die klare Führung noch ausgleichen. In den verbleibenden 15 Minuten gab es für beide Teams Chancen auf den Sieg. Der entscheidende Treffer glückte den FCNern, die damit einen 4:3-Erfolg feiern konnten.

 

Viel Positives konnte der Malchiner Trainer Marcus Budniak bei seinen Schützlingen erkennen. Am kommenden Sonnabend steht beim SV Hafen Rostock das zweite Testmacth auf dem Plan. Am Mitttwoch den 10. August treffen die FSVer auf Traktor Dargun. Die Darguner sind frisch in die Landesliga aufgestiegen und vertreten mit den Malchinern als einzige D-Junioren die Mecklenburger Schweiz in dieser Spielklasse. Die Saison startet am 21. August. Dann steht für die Malchiner ein Heimspiel gegen den Greifswalder FC auf dem Spielplan.

 

FSV Malchin: Tschörner; Weikert, Kahlert, Fechner, Budniak, Schultze, Schulte-Ebbert, Schröder, Fechner, Ludwig, Russow

   

Gezwitscher