Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2359
Anzahl Beitragshäufigkeit
2790266
   
   

Youngster bleiben tapfer bei der SG Insel Rügen

Details

Dass die Malchiner A-Junioren vor einer harten Saison stehen war klar. Der Auftakt jedoch macht Mut, die Moral stimmte und spielerisch blieben die 1919er wenig schuldig. Punkte gab es keine, doch der Landesliga-Start der Malchiner A-Junioren ist gemacht. Bei der SG Insel Rügen boten die 1919er dem Favoriten deutlich die Stirn und müssen sich am Ende über die Niederlage ärgern.

Zwischenzeitlich war es ein richtig flottes Landesliga-Duell, welches sich die Auswahl der Insel Rügen und die Malchiner Fraktion im feinen Binzer Stadion lieferten. Beide Teams warfen alles in die Waagschale und zeigten mehr als gute Ansätze. Dass die Platzherren, favorisiert in das Match gegangen, am Ende die drei Punkte holten, dafür machten die Malchiner zwei Komponenten aus. Zum einen die Startphase. Mit zwei Treffern in den ersten zehn Minuten ging der Auftakt in das Match klar an die flinken Gastgeber. Im zweiten Part des Resümees blieb der Malchiner Deckung Nachlässigkeit zu bescheinigen. Nachdem die Gäste nach einer Ecke sowie einen schnellen Angriff zurück lagen, drehte sich das Spiel.

 

Die Rot-Weißen muckten gegen die körperlich robusten Insulaner auf und starteten immer wieder gute Attacken. David Schmidt brachte in der 30. Minute seine Farben wieder ins Spiel zurück, als er einen weiten Freistoß ins Tor verlängerte. Klasse, wie die jungen Gäste nun die Initiative übernahmen und mit Kombinationen immer wieder die Abwehr der Binzer attackierten. Die Krönung blieb vor der Pause aus: Mahmoud Al Waaqua und Aaron Kruschel verzogen ihre Chancen um auszugleichen. Der zweite Part konnte nicht mehr das Niveau der Startphase halten. Eine Unstimmigkeit von Niklas Riemer mit seinen Vorderleuten spielte dann den Platzherren in die Karten, die sich den harmlosen Ball erjagten und das 3:1 (70.) erzielten. Eine Einzelleistung sorgte nur zwei Minuten später für das 4:1. 15 Minuten vor dem Ende war die Spielgemeinschaft, die wohl zu den Anwärtern auf vordere Plätze in der Liga gezählt werden darf, auf der Siegerstraße. Der Auftakterfolg geriet jedoch noch einmal leicht ins Wanken. Aaron Kruschel verkürzte in der 78. Minute zum 2:4. Die Gäste mobilisierten noch einmal alle Reserven, es fehlte das finale Anspiel, um die nun müden Platzherren in Verlegenheit zu bringen.

 

Am kommenden Sonnabend freuen sich Schmidt, Lüdtke, Kruschel und Co auf das erste Heimspiel. Gegner im Walter-Block-Stadion ist der VFC Anklam. Die Anklamer spielten zum Auftakt 1:1-Remis gegen Prohner Wiek.

 

FSV Malchin: Riemer, Emberger, Neumann, Lüdtke, Höfs, Morten (63. Peters),D. Schmidt, Zehl, Kurtovic (84. O. Schmidt). Al Waaqua (57. Glenz), Kruschel

   
?>
   
   

News