Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2242
Anzahl Beitragshäufigkeit
2219304
   
   

Erster Saisonsieg für Malchiner C-Junioren

Details

Guckte man nach dem Schlusspfiff in die Gesichter der Malchiner Spieler, sah man pure Erleichterung und Freude über den ersten Saison- und gleichzeitig ersten Heimsieg. Nachdem man gegen Anklam und Neustrelitz nicht gewinnen konnte, führte ein 4:1-Sieg über den FC Rot-Weiß Wolgast zu den ersten drei Punkten. Am kommenden Wochenende steht mit dem FSV Einheit Ueckermünde die erste Pokalrunde vor der Tür. Glücklicherweise darf man sich über ein weiteres Heimspiel freuen.

Konzentriert und hoch motiviert betraten die Malchiner Akteure das Feld und konnten sich bereits nach drei Minuten über den ersten Treffer freuen. Stürmer Felix Ludwig wurde freigespielt und traf zur Führung. Die Anfangsphase, die die Malchiner oft verschlafen und unnötige Gegentore bekommen, war in diesem Spiel die beste Malchiner Phase. Zahlreiche Chancen wurden sich herausgespielt. Nur das zweite Tor wollte noch nicht fallen. Mahmoud Al Waqaa und Felix Ludwig vergaben beste Möglichkeiten. Nach rund 20 Minuten kam dann auch der Gast zu zwei sehr guten Möglichkeiten. Zweimal rettete Keeper Simon Hedrich seine Mannschaft vor dem Ausgleich. Das Team von Tobi Andrys merkte, dass der Wolgaster Druck zunahm. Daher schnürte Felix Ludwig fünf Minuten vor dem Seitenwechsel seinen Doppelpack und erhöhte auf 2:0. 

Vier Minuten nach dem Seitenwechsel war es erneut Ludwig, der den Hattrick perfekt machte und seine Jungs weiter in Führung brachte. Wieder wurde die Anfangsphase nur von den Malchinern bestimmt. Wolgast kam zu keinen Chancen. Mahmoud Al Waqaa traf dann in der 47. Spielminute zum 4:0 und damit zu eigentlichen Entscheidung. Aber nur kurze Zeit später war es ein Missverständnis in der Malchiner Hintermannschaft, die den Wolgastern den Anschlusstreffer servierte. Die letzten zwanzig Minuten wurden dann noch etwas hektischer, ohne jedoch eine große Gefahr für die Malchiner darzustellen. Die eigenen Chancen wurden nicht genutzt und so glaubte Wolgast noch an das Wunder. Die Gastgeber spielten das aber ganz souverän runter und durften am Ende zurecht das Feld als Sieger verlassen.

Am kommenden Sonntag ist das der FSV Einheit Ueckermünde zu Gast im Walter-Block-Stadion. Die erste Pokalrunde wird dann um zehn Uhr angepfiffen. Für den Malchiner FSV ist das erklärte Ziel, eine Runde weiterzukommen. Trainer Andrys erwartet mit Ueckermünde einen sehr unangenehmen Gegner. Man darf gespannt sein. 

 

   
?>
   
   

News