Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2052
Anzahl Beitragshäufigkeit
1832109
   
   

Mission Titelverteidigung haarscharf verpasst

Details

In letzter Minute gestoppt wurden die Malchiner D-Junioren beim Unternehmen Titelverteidigung. Beim Ribnitzer Audi Cup stieß die Mannschaft bis ins Endspiel verlor, musste hier im Neunmeterschießen dem SV Barth den Titel überlassen.

Die zweite Auflage des Ribnitzer Audi Cups war für die zwölfjährigen FSV-Kicker der Abschluss der Hallensaison. Im letzten Jahr fand das Turnier zum ersten Mal statt, seinerzeit setzte sich der FSV als Außenseiter durch und sicherte sich völlig überraschend den Titel. In diesem Jahr zählte die Mannschaft um Ole Maisenhölder, Vincent Emmler und Gregor Rose zum Kreise der Favoriten und wurde dieser Rolle gerecht.

Mit drei Siegen in der Vorrunde überstand die Truppe um Torhüter Simon Hedrich die Gruppe als Sieger und hatte eine gute Ausgangsposition für das Viertelfinale. In der Ko-Runde blieben die Rot-Weißen wiederum schadlos und zogen bis ins Endspiel ein. Hier war der SV Barth Kontrahent. Die Barther hatten die Mitfavoriten FC Hansa U11 und den PSV Ribnitz aus dem Wettbewerb geworfen. Es wurde ein packendes Endspiel. Kein Team konnte sich einen entscheidenden Vorteil sichern und einen Treffer erzielen. Es ging ins Neunmeterschießen. Hier hatten die Barther das glücklichere Ende für sich. Trainer Mirko Schröder lobte: „Es war eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung von allen Spielern. Dieser Teamgeist brauchen wir“. Der FSV beendet damit das Turnier auf Platz 2. Es war im 5 Hallenturnier das dritte Mal, dass die 1919er sich den Silberrang sichern konnten. Nach den Ferien wird die Mannschaft wieder auf das Feld unter freiem Himmel zurückkehren. Auf das Heimspiel im Landespokal-Achtelfinale gegen den PSV Wismar freuen sich die 1919er besonders. Das steht Am 24. Februar an und es winkt der Einzug unter die besten Acht Teams des Landes.

   
   
   

News