Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
1888
Anzahl Beitragshäufigkeit
1484423
   
   

A-Junioren warten auf ersten Sieg

Details

Die Malchiner A-Jugend musste sich am vergangenen Wochenende im ersten Heimspiel der neuen Saison mit 0:2 gegen Blau-Weiß Greifswald geschlagen geben. Der gute Auftritt aus der ersten Hälfte, konnte im zweiten Part nicht weitergeführt werden, sodass am Ende eine bittere Niederlage als Ergebnis feststand. Denn bis zur kurz vor Schluss war der FSV dichter am Punktgewinn, als die Gäste am zweiten Tor. Ein Konter führte dann allerdings zum 0:2 Endstand und zerstörte somit die Malchiner Hoffnungen auf den ersten Punkt in der noch jungen Saison.

Wiedermal hatte die Mannschaft von Philipp Meier und Frank Dreher mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen. Davon war in der ersten Halbzeit allerdings nichts zu spüren, denn der FSV bot eine gute Leistung und hatte durchaus Möglichkeiten in Führung zu gehen. Auf der anderen Seite waren die Greifswalder einen Tick spielbestimmender, aber die neu formierte Abwehr um Jann Breitsprecher und Maxim Conrad ließ keine Großchancen zu. So bestand die erste Hälfte meist nur aus dem Mittelfeldspiel beider Mannschaften. Zum Ende des ersten Abschnittes wurden die Greifswalder etwas aktiver in der Offensive. So setzten sie ihre schnellen Außenspieler ein, um die Malchiner Abwehr zu knacken, aber Abwehrchef Breitsprecher rettete ein ums andere Mal, bevor eine Torchance entstehen konnte. Nach dem Seitenwechsel waren einige Malchiner Akteure noch mit dem Kopf in der Kabine und ein Angriff über die linke Seite konnte in der 47. Minute nicht entscheidend geklärt werden, sodass Greifswald locker zum 0:1 einschob. Das frühe Gegentor spielte dem FSV nicht unbedingt in die Karten, denn die Greifswalder beschränkten sich auf eine stabile Verteidigung mit schnellen Gegenangriffen. So musste Malte Emberger eingreifen und verhinderte so den zweiten Gegentreffer. Den Malchiner fiel in der Offensive nicht so wirklich etwas ein, denn der letzte Pass in die Tiefe kam nicht an. Trotzdem hatte Louis Dill und Julian Gahrig die Möglichkeiten zum Ausgleich. Beider Versuche gingen knapp am Gäste-Gehäuse vorbei. Kurz vor Ende trat Breitsprecher einen Freistoß aus dem Halbfeld genau auf Jakob Wagenknecht. Der neue Kapitän scheiterte mit seinem Volley-Versuch aber am Gäste-Keeper und vergab die bis dato beste Malchiner Chance. Im Gegenzug verwandelten die Gäste dann einen Konter zum entscheidenden 0:2. 

Am kommenden Wochenende müssen die Malchiner Nachwuchskicker dann zum FSV Fortuna Neuenkirchen. Dort will man sich dann endlich die ersten Punkte holen. Allerdings warnt Co-Trainer Frank Dreher:"In der letzten Saison haben wir uns dort ganz schön schwer getan. Die Neuenkirchener sind nicht leicht zu bespielen." Die Marschroute steht dennoch.

 

   
   
   

News