Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2359
Anzahl Beitragshäufigkeit
2790231
   

Traktor vergeigt Generalprobe

Details

Es war die Generalprobe für den scharfen Start am nächsten Wochenende in Neuenkirchen. Nachdem die ersten vier Testspiele positiv gestaltet werden konnte, setzte es im letzten Vorbereitungskick die erste Niederlage. Gegen den Landesligadritten der Staffel Nord, Bölkower SV, verlor Traktor verdient mit 1:2 (1:1).

 

 

Der BSV erwies sich auf dem Darguner Grün als äußerst unangenehmer Gegner. Das siebentägige Trainingslager in der Türkei könnte sich als kluger Coup in Sachen Rückrunde erwiesen haben. Körperlich voll auf der Höhe, mit starkem Pressing und einer eingespielten Elf ließen die Gäste den Gastgebern in den ersten 30 Minuten kaum zur Entfaltung kommen. Dazu war Bölkows Mittelfeldstratege David Rosinski, der unzählige Oberliga- und Verbandsligaspiele vorzuweisen hat, übers gesamte Spiel kaum zu bändigen. Die Folge: Die Gästeführung nach 15 Minuten nach einem Eckball. Traktor begann nach einer halben Stunde das Spiel anzunehmen. Jetzt offensiver agierend, erhöhten die Gelb-Blauen die Quote der gewonnenen Zweikämpfte im Mittelfeld. Ein erster starker Angriff mit abschließenden Kopfball von Westphal konnte Bölkows Keeper Köllmann noch über die Latte lenken. Drei Minuten später war er dann aber machtlos, als Traktor einen Konter nach einer Ecke der Gäste erfolgreich abschloss. Über die Stationen R. Lewerenz, Groth, Fanter, der mit einem klasse Zuspiel Rehländer in Szene setzte, gelang der Ausgleich. Darguns Torjäger umkurvte Bölkows Torwart und traf.

Was im zweiten Teil der Partie dann besser werden sollte, bewirkte genau das Gegenteil. Bölkow wirkte weiter frischer. Der starke Wittenburg setzte zunächst das Leder per Kopf an den Pfosten (59.). Drei Minuten später gelang dann die erneute Führung. Ein viel zu hastig ausgeführter Abstoß gepaart mit anschließender Schlafmützigkeit wurde bestraft. Dem BSV reichte ein einfacher Doppelpass mit Endstation Rosinski zum 1:2. Danach entwickelte sich kein ansehnlicher Kick. Traktor kam in der Offensive nicht zur Entfaltung, Bölkow hatte Probleme mit dem Abseits. Fehlpässe auf beiden Seiten prägten den Rest der Partie. Ein Zufallsschuss von Marcel Werner aus 35 Metern brachte nochmal ein Hauch von Gefahr (80.). Schließlich setzte Schiedsrichter Zigan dem Ganzen ein Ende und pfiff pünktlich ab.

„Das war heute nichts. Wir müssen den Schalter jetzt umlegen, nächste Woche wird mindestens genauso schwer“, brachte es Spielmacher Ricardo Lewerenz auf den Punkt. Traktor startet die Rückrunde nächsten Sonnabend bei Aufsteiger Neuenkirchen. Bölkow startet mit dem Derby gegen den Laager SV.

Traktor: Krause; Marcel Werner, Fanter, Koch, Groth (77. Franz), Hannes Werner, Westphal, R. Lewerenz, Maik Werner (69. Jens Peter), Binnenböse (69. Kulartz), Rehländer (77. Linde)

   
?>
   
   

News