Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2662
Anzahl Beitragshäufigkeit
4512301
   

Heimendspurt mit FSV-Elan

Details

Der Endspurt ist nicht ohne. Drei Heimspiele stehen dem Malchiner FSV noch bis Weihnachten ins Haus. Es geht für die Rot-Weißen um viel – vor allem um eine gute Ausgangslage für die Rückrunde und Zählbares im Kampf um den Klassenerhalt. Egal wie man den Blickwinkel auch dreht. Der Malchiner FSV steckt mitten im Abstiegskampf der Landesliga.

10 Punkte aus 11 Spielen sind die Realität. Nun startet der Club in den Jahresendspurt und setzt dort auf seinen Heimvorteil. Gleich dreimal hat die Elf von Trainer Marcus Budniak bis zum Weihnachtfest noch Heimvorteil und versucht dringlichst in diesen Duellen das Punktepolster aufzubessern. Mit Hanse Neubrandenburg kommt am Sonnabend ein, wenn nicht sogar der Hochkaräter der Liga an den Fritz-Reuter-Platz. Aktuell stehen die Hanse Mannen auf Platz sechs der Tabelle, doch das trügt. Die Vier-Tore-Städter um Tormaschine Toni Schmidt haben zwei Spiele weniger als die Konkurrenz auf dem Buckel und könnte durch die Nachholmatches schnell bis auf Platz 2 der Tabelle vorrücken.

 

Die FSVer müssen sich einer verdammt kniffligen Aufgabe stellen. Das zuletzt starke Mittelfeld muss neu sortiert werden. Das Mittelfeldduo Asmus/Schmidt ist gesprengt. Paul Asmus kassierte beim Auftritt in Richtenberg seinen fünften gelben Karton und wird am Sonnabend pausieren müssen. Achtung Fußballfans: Auftakt in den Jahresendspurt ist schon um 13 Uhr. Dann wird die Partie angepfiffen und damit früher als üblich.

   

Gezwitscher