Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2482
Anzahl Beitragshäufigkeit
3592385
   

Standard-Doppelschlag im Clinch um ersten Saisonsieg

Details

Niedergekämpft! In der A-Junioren Landesliga feierte die SG Jördenstorf/Thürkow den ersten Sieg der Saison. Ein Standard-Doppelschlag in der Mitte der ersten Hälfte sorgte für den Erfolg. Trotz Unterzahl kam Gegner FSV Malchin zurück in das Match. Im fünften Spiel der Saison konnte die SG ihren ersten Sieg feiern. Den verdiente sich die Mannschaft von Trainer Matthias Preuß mit einer kämpferischen Leistung.

Mit viel Einsatzbereitschaft wurde das eigene Tor verteidigt und manchmal half auch der schwache Abschluss des FSV Malchin etwas mit. Richtig Fahrt nahm das Match nach 30 Minuten auf. Mica Preuß köpfte eine Ecke ins Malchiner Tor. Der Spielverlauf war schon etwas auf den Kopf gestellt. Bis hierhin boten die 1919er eine gute Leistung und forderten immer wieder die Abwehr der SG. Es folgte jedoch die Doppel-Dusche. Carlo Schulz netzte einen Freistoß per Kopfball zum 2:0 ein. Der Doppelschlag war perfekt. Anfang der zweiten Hälfte leistete sich Johnny Morten ein Foul zu viel. Der Malchiner Verteidiger musste per Ampelkarte vom Feld. Doch die 1919er gaben nicht auf. Technisch und im Spielaufbau hatte man klare Vorteile. Es fehlte der Anschlusstreffer. Erst in der 89. Minute kam Raphael Wilmouth zum Tor für die FSVer. Es war zu spät. Der Jördenstorfer Erfolg geriet nicht ins Wanken.

 

FSV Malchin: Haberer (46. Riemer); Morten, Maisenhölder, Hensel, Kurtovic (61. Drogmöller), Minter, Al Waaqua (60. Stramm), Kruschel (67. Schmidt), Peters, Wilmouth, Niehusen

   

News