Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2473
Anzahl Beitragshäufigkeit
3531200
   

Malchiner Auftakt mit Bauhelm-Charakter

Details

Nun hat die Landesliga-Saison ihre scharfen Konturen bekommen. Für die Malchiner Landesliga-Fußballer verschiebt sich der scharfe Start um eine Woche. Der Trainer freut sich über ein paar Tage mehr, um an den Baustellen seiner Elf arbeiten zu können. Mika Höfs, Toni Hewelt, David Schmidt oder auch Andre Lüdtke müssen sich in Geduld üben und ein paar Tage länger warten. Die Jungspunde und der Routinier sehnen den Pflichtspielstart herbei.

Doch bevor es soweit ist, müssen Abläufe studiert werden. Am Sonnabend ist es soweit. Der FSV Malchin wird auf den Platz zurückkehren, erstmals im Jahr 2021 steht ein Testspiel an. Bis die Saison für die 1919er startet, gilt es die wenige Zeit optimal zu nutzen um sich auf eine krachende Landesliga-Spielzeit vorzubereiten. Eine Favoritenrolle ist formell nicht auszumachen, wenn ab Samstag 14 Uhr das runde Leder wieder rollt. Gegen den Lübzer SV feiern die 1919er nach der langen Corona-Pause ihr Platz-Comeback. Zunächst auswärts. Der Konkurrent kommt aus dem Mittelfeld der Landesliga West und zumindest in den Punkto Testspiel-Erfahrung einen klaren Vorteil. Der LSV testete bereits in diesem Monat, konnte gegen den Oberligisten vom MSV Pampow ein beachtliches 0:3 erzielen. Vor 17 Monaten trafen beide Teams schon einmal in der Bierstadt aufeinander. Es wurde ein Testduell mit viele Anekdoten. Beim 4:2-Erfolg der Lübzer kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten, der Malchiner Tross einiges an Hausaufgaben auf dem Heimweg.

 

Es ist anspruchsvoll dieses 2021er Testprogramm, in dem die Rot-Weißen so einige Baustellen um ihre Auftritte ausmerzen wollen, um für den Ligaalltag gewappnet zu sein. Die erste Pokalrunde kann die Budniak-Elf abhaken. Die Auslosung bescherte den 1919ern ein Freilos. Nun wird für den 7. August ein Testspielgegner gesucht. Der scharfe Start hat sich damit um eine Woche nach hinten verschoben und findet auswärts statt. Am 15. August geht es wieder in den Punkteclinch. Der Malchiner FSV muss beim FC Insel Usedom antreten. Der Aufsteiger kommt mit jeder Menge Euphorie aus der Landesklasse und wird sich über den Auftakt die Hände reiben. Bevor Hanse Neubrandenburg am 21. August die Malchiner Heimpremiere der neuen Saison markiert, sollen einige A-Junioren in die Mannschaft integriert werden, die Abwehr ein neues Gesicht erhalten und das Mittelfeld modernisiert werden.

 

Termine

Freitag 16.07. 19 Uhr FSV Malchin – SV Waren 09

24.07. SFV Nossentiner Hütte – FSV Malchin

29.07. 19 Uhr FSV Malchin – Gnoiener SV

07.08. Freilos Landespokal/ Testspiel geplant

15.08. FC Insel Usedom – FSV Malchin

21.08. FSV Malchin – Hanse Neubrandenburg

   

News