Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2402
Anzahl Beitragshäufigkeit
2917516
   
   

Kickers JuS feiert ersten Heimsieg

Details

Nun ist es endlich soweit. In der Landesklasse III setzen die Fußballer von Kickers JuS 03 ihren Aufwärtstrend fort. Der erste Heimsieg der Saison konnte am Samstag gefeiert werden. Dieser war verdient, schlug man den VfB Pommern Löcknitz in der Höhe auch verdient mit 4:1.

Zunächst wurde die Routiniers Manfred Naujoks und Gunnar Weber aus dem fußballerischen Ruhestand geholt. Weber, der eigentlich Co-Trainer ist, wurde am Spielfeldrand durch Paul Kokel ersetzt. Weber war es dann auch, der das Spiel eröffnete, als er von Schuster bedient wurde und in der vierten Minute scheiterte. Für JuS begann eine sehr konzentrierte Partie, in der sie in den wichtigen Aktionen die nötige Ruhe bewiesen. So hätte Andreas Vogt in der 10. Minute eigentlich die Führung erzielen können, scheiterte aber an Pommerns Schlussmann Rene Grützmacher, dem kurz vor Schluss der Partie noch die Sicherungen durchbrannten. Auf der Gegenseite konnte sich nach einer Viertelstunde Torwart Hugo Voß auszeichnen, als er den Flachschuss Slowik stark abwehrte. Der junge Schlussmann kommt nach Startschwierigkeiten immer besser rein und war auch gegen Löcknitz ein sicherer Rückhalt.

In der 23. Minute fiel dann die verdiente Führung. Franz Kokel sah den startenden Tobi Völker, deren flache Hereingabe Julius Kläre verwandelte (1:0). JuS blieb weiter spielbestimmend und scheiterte am Pfosten. Kläre versuchte es dieses Mal per Freistoß und traf nur das Alu (34.).

Im zweiten Durchgang lief es dann rund bei der Polchow-Elf. Zunächst dezimierten sich die Gäste, als Kasztelan den durchgestarteten Justin Below foulte. Das zweite taktische Foul bedeutete Gelb/Rot (47.). Jetzt hatte JuS zwar Platz, kassierte aber den Ausgleich. Ein Freistoß aus 17 Metern der Gäste saß, weil sich die Kickers-Mauer auflöste (1:1/56.). Doch die Gastgeber waren an diesem Tag einfach gieriger. Andreas Vogt war es, der sich per 20-Meter-Schuss in die rechte Ecke die Führung wiederholte (2:1/58.).Nach Schusters Ballgewinn mit anschließender Flanke, legte sich Julius Kläre den Ball zu Recht und traf zum 3:1 (65.). Eine gewisse Vorentscheidung war gefallen. Löcknitz probierte es zwar, sie waren in ihren Mittel aber beschränkt. Die Wut machte sich in der 85. Minute breit, als der Löcknitzer Torwart Grützmacher nach einer abgepfiffenen Aktion Marian Schuster an den Kopf boxte. Die klare Tätlichkeit wurde nur mit einer gelben Karte geahnt, Schuster sollte diese Aktion wenig später mit fairen Mitteln beenden. Julius Kläre sah kurze Zeit später nämlich Marian Schuster, die Löcknitzer Abseitsfalle fiel durch, Schuster blieb gegen seinen neuen Kumpel eiskalt und traf zum 4:1-Endstand (90+3). Die Partie war wenig später durch, JuS gewann verdient und feierte den Premierensieg im Waldstadion. Die nunmehr neun Zähler nach sechs Spielen lassen die Tabelle freundlicher erstrahlen.

Kickers JuS: Voß, Völker, Runge, Zenelaj, Weber, F.Kokel, Schuster, Naujoks, Kläre, Below (77. Beyer), Vogt (90. Gießelmann)

   
?>
   
   

News