Developed in conjunction with Ext-Joom.com

  • header/image001.jpg
  • header/image002.gif
   

Besucher  

Besucher
4
Beiträge
2242
Anzahl Beitragshäufigkeit
2219172
   
   

Kickers JuS schwächelt weiter – Faulenroster Nullnummer

Details

Für die Landesklassefußballer von Kickers JuS 03 geht es weiterhin abwärts. Am Ostersamstag gab es eine unglückliche Niederlage gegen Nossentiner Hütte. Obwohl die Leistung gerade in der zweiten Halbzeit ansprechend war, gelang kein eigener Treffer. Am Sonntag gastierte Faulenrost in Rollwitz und kam nicht über eine Nullnummer hinaus.

Die ersten 45 Minuten im Stavenhagener Waldstadion sind schnell erzählt. Die über 100 Zuschauer sahen einen echten Langweiler. Beide Mannschaften hatten so einige spielerische Defizite vorzuweisen. Dennoch wäre in der ersten Minute fast ein Treffer gefallen. Abschlag Kornfeld, Kopfballverlängerung und plötzlich stand Hüttes Sandy Pagel frei vor Mosch, schloss aber viel zu hoch ab. Die erste Duftmarke der Kickers ließ der junge Hans Oldach ab. Kornfeld konnte aber entscheidend klären. Gäste-Stürmer Sandy Pagel blieb weiterhin auffällig. JuS schaute eher auf dessen Sturmpartner Odebrecht. Das sollte sich rächen. Nach einer Ecke bekam JuS den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich. Pagel setzte sich mit etwas Glück durch und schoss stramm ein (0:1/24.). Mehr gab es nicht im ersten Part.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine gute Landesklassepartie mit vielen Torchancen. Doch Kickers JuS belohnte sich nicht für den Aufwand. Niklas Quandt kam für Franz Kokel und sollte das Angriffsspiel verstärken. So kam es dann auch. Nach einem feinen Solo bediente Schuster den quirligen Haack. Seinen Abschluss aus zehn Metern hielt aber wieder Paul-Friedrich Kornfeld. Der Gäste-Torhüter zeigte im weiteren Verlauf, warum er zig Jahre in der Oberliga das Tor hütete. JuS war nah an der Verzweiflung. Schusters Tor wurde wenig später wegen Abseits nicht gegeben. Kurz darauf scheiterte Voß aus Nahdistanz an Kornfeld. Der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt längst verdient gewesen.

Auf der anderen Seite waren Pagel/Odebrecht die Alleinunterhalter. Pagel fand nach einem Doppelpass mit Odebrecht seinen Meister in Mosch. Die Zeit lief nun davon und die Gäste blieben eiskalt. Nach einem Freistoß nickte Kozlowski zum 0:2 ein (83.). JuS gab dennoch nicht auf, es blieb aber wie verhext. Nach einem Freistoß von Vogt entschärfte Kornfeld einen Kopfball von Voß mit einer Hand. Kurze Zeit später zischte ein Paul Kokel-Freistoß knapp am Kasten vorbei. Als das Spiel fast aus war, vergab Sandy Pagel das sichere 0:3. Danach war Schluss. Bei JuS ist weiter der Wurm drin. Die Leistung war ansprechend, dennoch fehlte mal wieder das Abschlussglück.

Nach zuletzt drei Siegen in Serie holte der Faulenroster SV einen Zähler in der Fremde. Beim Kellerkind SV Rollwitz reichte es nur zu einem 0:0. Damit zieht Hütte wieder an Faulenrost vorbei.

   
?>
   
   

News